Mit ‘Smartphone’ getaggte Beiträge

Hallo liebe Leser,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Osterfest. Als Kind war Ostern ein Highlight für mich. Ich konnte es immer kaum erwarten endlich das Osternest zu suchen. Im Nest waren dann meistens ein Schokoosterhase und andere Kleinigkeiten. Die Zeiten ändern sich und so findet man jetzt bei Kindern im Osternest immer teurere Geschenke nicht selten liegt auch ein neues Smartphone im Nest. Viele Eltern wissen ja gar nicht dass Sie dieses Geschenk auch zu ihren Nutzen einsetzen können und sehen es nur als teures Spielzeug für ihre Kinder.

Tatsächlich ist es aber so, dass die meisten Smartphones wie zb. das IPhone und Handys die mit Google Android laufen Standortdaten aufzeichnen. Diese erleichtert natürlich Eltern das Nachforschen, wo sich ihre Sprösslinge den ganzen Tag aufgehalten haben, gewaltig und der Nachwuchs verliert seine Glaubwürdigkeit wenn seine Angaben nicht mit jenen des Smartphones übereinstimmen. Aber zum Glück für viele Kinder und Jugendliche die gerne mal andere Aktivitäten der Schule vorziehen wissen die meisten Eltern nicht dass diese Möglichkeit besteht.

Es gibt mittlerweile schon einige Tools wie zb dem iPhone Tracker  mit dem sich gespeicherte Standortdaten bequem auslesen und analysieren lassen.

Da die Verbreitung der Smartphones schon sehr weit fortgeschritten ist wird derzeit heftig über die Standortdatenspeicherung in den Medien diskutiert. Laut eines Berichts eines Schwedischen IT Experten speichert Android  „nur“ die 50 jüngsten Kontakte mit Mobilfunkzellen sowie die letzten 200 Kontakte mit WLAN-Netzwerken  während Apple die Daten bis zu einem Jahr speichert.

Auch das Auslesen der Daten gestaltet sich bei Android um einiges schwieriger aber möglich ist es bei beiden Betriebssystemen.

Hier der Link der zum Beitrag des Auslösers für die ganzen Diskussionen führt.

iPhone Tracking Discussion

Wie genau die erhobenen Daten von Google und Apple weiterverarbeitet weiß man nicht genau. Darüber wird von beiden Unternehmen mehr oder weniger der Mantel des Schweigens gelegt. In ihren AGBs geben sie nur bekannt das sie Standortdaten sammeln dies aber anonymisiert erfolgt.

Auf jeden Fall brachte mich diese ganze Situation wieder einmal zum Nachdenken. Man weiß  ja nicht so wirklich was Google und Apple mit unseren Standortdaten machen. Ob diese dann wirklich so anonymisiert werden wie dies ihre AGBs sagen. Da es sich um Unternehmen handelt die als oberstes Ziel die Gewinnmaximierung haben kann ich mir durchaus vorstellen das diese Daten dazu verwendet werden daraus einen Wettbewerbsvorteil zu generieren.

Meiner Meinung nach nähern wir uns mit riesen Schritten dem Zeitalter des Gläsernen Menschen, wo wir dann ständig von Big Brother beobachtet werden.

Gruß

Bernhard

^ah