Archiv für die Kategorie ‘Google’

Implementiern, Interpretiern, Profitieren

Veröffentlicht: Mai 2, 2011 in Google
Schlagwörter:,

Frohe Ostern liebe Leser,

Hoffe das der Osterhase auch bei euch vorbeigehoppelt ist. 😉

Hab mich diesese Wochenende näher mit Google-Analytics und der Rechtslage bei Verwendung beschäftigt.

Um die von Google Analytics erfassten IP-Adressen von Website-Besuchern hat es anfangs dieses Jahres einigen Wirbel gegeben. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Prof. Dr. Johannes Caspar drohte sogar, dass Firmen, die mit dem Tracking-Tool weiterhin ohne Zustimmung der Website-Besucher deren Zugriffe protokollierten, mit einer Anklage zu rechnen hätten. Mittlerweile haben sich die Wogen jedoch wieder geglättet, nicht nur, weil die Website des Datenschutzbeauftragten ebenfalls mit einem IP-Adressen sammelnden Tracking-Tool versehen war, sondern vor allem, da Website-Betreiber mittlerweile durch Einfügen eines kleinen Code-Schnipsels die IP-Adressen ihrer Besucher vor Google verschleiern können. Seither kann man Analytics bis auf weiteres wieder einsetzen, ohne Angst vor Repressalien haben zu müssen. Eine kurze Zusammenfassung der Auseinandersetzung findet sich hier.

Bei richtigem Einsatz bietet das Tool, vor allem im Marketing, enormes Potentizial

Ps. Schau doch mal auf meiner neuen Website vorbei !!!

Gruß,

Bernahrd

^cp

Advertisements

Eastereggs in the Net

Veröffentlicht: April 14, 2011 in Google, Uncategorized, Youtube
Schlagwörter:,

Hallo liebe Leser

Ostern steht kurz vor der Tür und aus diesem Anlass wollte ich euch heute mal ein paar der lustigsten und meiner Meinung nach gelungensten Eastereggs im Netz zeigen.

Die Idee eines Eastereggs entspringt eigentlich der Idee eines Entwicklers einer Software einen eigenen Touch, wenn man so will Branding, zu verpassen. Diese digitale Signatur kann auch als eine letzte Form der künstlerischen Freiheit gesehen werden.

Also beginnen wir mit meinem persönlichen Favorite, einem Easteregg von Youtube, man erinnere sich an die Anfänge der Handys bevor das Smartphone den Markt revolutionierte war es eine Besonderheit wenn man Spiele auf seinem Mobiltelefon hatte. Das beliebteste Handy-Game war mit ziemlicher Sicherheit Snake, nun man kann auf Youtube nun bei jedem Video Snake spielen alles was man dafür zu tun hat ist das Video zu pausieren und anschließen die Cursor Oben + Rechts drücken, plötzlich erscheint der Buffer-Kreis als Schlange und schon kann man loslegen.

Ein weiteres Easteregg findet sich auf Facebook, so hat sich der Entwickler Chris Putnam in dem Chatfenster von Facebook verewigt, gibt man :putnam: in einem Chatfenster ein, erscheint nun anstatt eines Smileys das Gesicht von Chris Putnam.

Die berühmtesten Eastereggs findet man jedoch bei Google, ich habe zu diesem Thema ein kurzes Youtube Video gefunden,

Ich hoffe euch amüsiert das ausprobieren dieser Eastereggs genau so sehr wie mich.

Gruß

Bernhard

^mw

 

Hallo liebe Leser,

Als ich heute den nächstgelegen Media Markt besuchte um eine neue externe Festplatte zu kaufen, kam ich nicht umhin kurz durch die TV Abteilung zu schlendern. Ich finde es höchst interessant in welche Richtung sich die TV Geräte von heute entwickelt haben, war der Fernseher vor einiger Zeit schlicht und ergreifend nicht mehr als ein pures Unterhaltungsmedium gehen die neuen Geräte vermehrt in Richtung Internet (@) TV.

Die Verschmelzung von Fernsehen und Internet ist zur Zeit im vollen Gange, selbst der deutschsprachige Markt (leider normalerweise etwas hinter dem amerikanischen) zieht zur Zeit mehr und mehr in diese Richtung. Es scheint nun schon fast normal zu sein, dass TV Sender ihr selbstproduzierten Sendungen dem Zuseher nun auch online zur Verfügung stellen.Ein  Beispiel hierfür  wäre die ORF-TVthek, wo es nun möglich ist für einen begrenzten Zeitraum Sendungen online nachzusehen. Dies ist der Schritt in die richtige Richtung, weg vom zeitbegrenzten Zugang zu den gewünschten Sendungen und Filmen, hin zu der selbsterstellten Programmliste. Vorteil hiervon, ich kann gezielt  sehen, was ich auch sehen möchte und vermeide für mich unnötigen TV-Schund. Natürlich wird ein öffentlich rechtlicher Sender wie der ORF sich nicht zur Gänze ins Internet verlagern, jedoch die Richtung stimmt mal.

Weitaus interessanter ist nun Googles Versuch mit Youtube in den TV Bereich einzusteigen, laut einem Bericht des Wall Street Journals plant Youtube 5 bis 10 Stunden pro Woche eigens professionell produziertes Material zu senden, hierfür würden bis zu 100 Millionen Dollar investiert. Ein ravinierter Schachzug seitens Googles, besonders da sie bereits im Vorfeld mit fast allen gängigen Fernseherherstellern eine Kooperation haben, welche es Ihnen erlaubt einen bereits vordefinierten Channel im Menü des Internet-TVs des Gerätes zu haben. Somit sichert sich Youtube nun auf jedem Fernsehgerät, unabhängig ob die Zuspielung über Kabel oder Sat erflogt, als Sender vorhanden zu sein. Darüber hinaus hat sich lediglich der Distributionsweg wie sie an die User kommen verändert, der Rest ist gleichbleibend, man kann auf sein Konto zugreifen, hat weiterhin die Möglichkeit Videos zu kommentieren und wie gehabt ist das einzig Notwendige eine Internetverbindung.

Nun wollen wir mal einen wagemutigen Blick in die Zukunft wagen, Youtube hat Erfolg mit diesem Format, Online Sender wie HULU erobern nun auch den europäischen / deutschsprachigen Raum, der Zugriff auf gezielte Sendungen und Formate erfolgt simpelst über eine Webpage, keine Werbeunterbrechungen mehr und direkte Vernetzung über Hintergrundinformationen des Programmes welches man sich gerade ansieht. Das ist natürlich pure Spekulation, jedoch wäre es nicht ein großer Schritt in Richtung globaler Vernetzung wenn wir nun auch die Möglichkeit hätten TV Inhalten (Nachrichten aus Lybien, Late Night Shows aus den USA, etc.) aus aller Welt zu „empfangen“.

Die globale Vernetzung hat nun auch in unsere Wohnzimmer Einzug genommen und Online-Sender á la HULU werden mit ziemlicher Sicherheit die Zukunft des Fernsehens werden, weg von der Mattscheibe hin zum digitalen Mediencenter.

Zum Abschluss noch zwei Videos welche HULU bzw. Internet@TV erklären sollen.

HULU-TV:

Internet@TV:

Gruß

Bernhard

^mw